piwik-script

English Intern
    Würzburg University Press

    Der Stadtberg von Neuburg an der Donau

    02.10.2020

    Nils Ostermeier | Würzburg, 2020 | ISBN 978-3-95826-128-0 | € 87,80

    Eine Höhensiedlung der Urnenfelderzeit, der Hallstattzeit und der Frühlatènezeit im oberbayerischen Donauraum
    2 Bände, Hardcover, 1012 Seiten
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungstermin: 02.10.2020

    Beschreibung:
    Unmittelbar am südlichen Donauufer innerhalb der heutigen Altstadt von Neuburg an der Donau im nordoberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhebt sich der Stadtberg als weithin sichtbare Landmarke über die Region am Westrand des Ingolstädter Beckens. Aufgrund ihrer Topographie und verkehrsgünstigen Lage war die Anhöhe in unterschiedlichen vorgeschichtlichen und historischen Epochen besiedelt. Ein erster Besiedlungsschwerpunkt ist für die Urnenfelderzeit feststellbar, und eine weitere intensive Siedlungsphase fällt nach einer insgesamt spärlichen hallstattzeitlichen Belegung in die späteste Hallstatt- und frühe Latènezeit. Die vorliegende Arbeit behandelt die Funde und Befunde der urnenfelder- bis frühlatènezeitlichen Höhensiedlung, die im Rahmen verschiedener archäologischer Maßnahmen des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und des Historischen Vereins Neuburg zwischen den Jahren 1963 und 2002 geborgen und dokumentiert wurden. Einen wichtigen Bestandteil nimmt neben der Auswertung der Befundlage auch die typologische Analyse des Fundmaterials ein. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen dabei Fragen nach Chronologie, Besiedlungsentwicklung, Struktur, Befestigungen, wirtschaftlichen Grundlagen, Funktion sowie regionalen und überregionalen Bezügen.

    Autor:
    Nils Ostermeier https://orcid.org/0000-0003-1144-4785 , geboren 1982, M. A., Archäologe

    Amazon.de BoD.de buecher.de
    buchhandel.de ebook.de  

    Parallel erschienen als E-Book im PDF-Format:
    Download (ISBN 978-3-95826-129-7)

    Für Buchhändler: Bitte richten Sie Ihre Bestellung am besten direkt an unseren Vertriebspartner BoD.de.

    Zurück